You are currently viewing Augmented Reality

Augmented Reality

Augmented Reality ist eine Technologie, die das wahrgenommene Umfeld um virtuelle Elemente erweitert. AR-Anwendungen können Informationen zu realen Objekten einblenden und so dem Nutzer zusätzliche Hinweise oder Funktionen bereitstellen.

Was ist Augmented Reality?

Augmented Reality (AR) ist eine Technologie, die es ermöglicht, virtuelle Objekte in die reale Welt zu integrieren. Durch AR wird es möglich, Informationen über unsere Umgebung zu erhalten und mit ihr zu interagieren. AR-Anwendungen finden bereits heute in vielen Bereichen Verwendung, beispielsweise in der Medizin, im Tourismus oder bei der Produktentwicklung. In Zukunft wird Augmented Reality jedoch noch viel präsenter in unserem Alltag sein und unser Leben auf vielfältige Weise verbessern.

Wie funktioniert Augmented Reality?

Viele Menschen haben von Augmented Reality, auch bekannt als AR, gehört, aber nur wenige wissen genau, was es ist und wie es funktioniert. AR ist eine Technologie, die reale Welt mit computergenerierten Bildern und Videos ergänzt. Diese Kombination ermöglicht es den Benutzern, Informationen über die reale Welt um sie herum zu erhalten. Die Technologie kann in vielen Bereichen verwendet werden, darunter Unterhaltung, Spiele, Einkaufen und Navigation.

Augmented Reality vs. Virtual Reality

Augmented Reality (AR) ist die Erweiterung der realen Welt durch virtuelle Objekte und Informationen. Die virtuelle Realität hingegen ersetzt die reale Umgebung vollständig durch eine computergenerierte Welt. Im Gegensatz zur Virtual Reality gibt es bei der AR also kein „Abschalten“ von der Außenwelt, sondern nur eine Erweiterung oder Bereicherung. Ein bekanntes Beispiel für Augmented Reality ist das Spiel Pokemon Go, in dem virtuelle Pokemons in die reale Welt projiziert werden und man sie mit dem Smartphone fangen kann.

Markerbasierte AR & Markerlose AR

AR-Technologien werden in zwei Hauptkategorien unterteilt: Markerbasierte AR und Markerlose AR. Markerbasierte AR verwendet ein reales Objekt als Referenzpunkt für die Darstellung der computergenerierten Elemente. Beispiele hierfür sind QR-Codes oder Bildmarker. Markerlose AR hingegen verwendet keine realen Objekte als Referenzpunkte, sondern erstellt eine virtuelle Welt, die auf die Umgebung des Benutzers abgestimmt ist. Die meisten aktuellen AR-Anwendungen sind markerbasiert, da diese Technologie einfacher und kostengünstiger zu entwickeln ist.

Wo wird AR bereits eingesetzt?

AR ist in vielen verschiedenen Bereichen angekommen und hat sich längst nicht mehr nur auf die Spiele-Branche beschränkt. Mittlerweile gibt es zahlreiche Apps, die AR nutzen, um den Anwendern ein noch besseres Erlebnis zu bieten. Hier ein paar Beispiele:

In der Bauindustrie können AR-Apps dabei helfen, Projekte besser visualisieren und planen zu können. So kann man beispielsweise sehen, wie das fertige Haus oder die Brücke aussehen wird, bevor auch nur ein Stein gesetzt wurde. In der Medizin kann AR unter anderem bei der Ausbildung von Ärzten und Pflegern helfen. Durch die Darstellung von 3D-Modellen des menschlichen Körpers können Studierende Anatomie lernen und sich so besser auf ihre Prüfung vorbereitet fühlen. Auch im Einzelhandel setzt man vermehrt auf Augmented Reality. So können Kundinnen und Kunde etwa virtuelle Outfits anprobieren oder Möbel in ihr Zuhause integrieren, bevor sie diese bestellen, um sicherzugehen, dass sie mit dem Kauf hinterher auch wirklich zufriedengestellt sind.

Fazit – AR, die Zukunft?

AR ist in der heutigen Zeit bereits weit verbreitet und hat schon längst seinen Weg in die Unterhaltungsindustrie gefunden. Obwohl die Technologie noch sehr jung ist, wird sie bereits von großen Unternehmen genutzt und weiterentwickelt. In Zukunft wird AR vermutlich noch viel mehr Einzug in unseren Alltag finden und uns in vielen Bereichen unterstützen.